uschi.jpg

Nagel zum Sarg
Spielfilm

Nagel zum Sarg
Kurzspielfilm (2012)

Länge: 27 min 

„Ich habe dreißig Jahre auf Sie gewartet.“

So begrüßt die alte Frau den Kommissar vor ihrer Haustür. Sie ist diejenige, die jahrelang das Grab gepflegt hat, in dem nun durch einen Zufall dieser Schädel gefunden wurde – der Schädel, in dem ein verrosteter Nagel steckte.
In einem langen Monolog beichtet die Frau zum ersten Mal ihre tragische Lebensgeschichte.

Ein Film über Schuld und über Gerechtigkeit. Basierend auf der gleichnamigen Erzählung von Wolfgang Kohlhaase.

REGIE Philipp Döring

DREHBUCH Wolfgang Kohlhaase, Philipp Döring

KAMERA Stefan Kochert

SCHNITT Sven Kulik

SZENENBILD Tom Molt

PRODUKTIONSLEITUNG Robin Nickel

PRODUKTION Blue Elephant

MIT Ursula Werner, Robert Kuchenbuch